Zirkonoxid

Zirkonoxid ist eine in der Zahnmedizintechnik noch relativ neues, sehr widerstandsfähiges Material. Es ist äußerst unempfindlich gegenüber chemischen, thermischen und mechanischen Einflüssen.

 

Zirkonoxid kommt in der Zahnmedizin als Basis für die Anfertigung von Kronen- und Brückengerüsten mit Hilfe von CAD/CAM-Verfahren (z.B. CEREC), bei Wurzelstiften und metallfreien Zahnimplantaten zur Anwendung. Für Teleskopprothesenist durch neue Software ein metallfreies Primärteleskop möglich. Zirconiumoxid wird auch im Rahmen von kieferorthopädischen Behandlungen zur Herstellung von Brackets für festsitzende Apparaturen angewendet.

 

Neben der Zahnmedizin wird Zirconiumoxid aufgrund der guten thermischen Beständigkeit als Feuerfestkeramik, als technische Keramik im Maschinenbau sowie als prothetisches Material in der Medizintechnik, z.B bei Hüftgelenksimplantaten, verwendet.

 

Als Haushaltsgegenstand bildet Zirkonoxid die Klinge im sog. Keramikmesser.