Zahnerhaltung ein Leben lang – moderne Zahnheilkunde macht es möglich

Da sich auch Zähne mit dem biologischen Wachstums- und Alterungsprozess entwickeln, unterscheiden wir grundsätzlich zwischen:

 

 

Prophylaxe für Schwangere

 

Die Ursache für die Entstehung von Karies ist ein Zusammenspiel von kariesverursachenden
Bakterien und dem Konsum von zuckerhaltigen Nahrungsmitteln. Es bilden sich Zahnbeläge, die
im frühen Stadium das Zahnfleisch entzünden, das mit Schwellungen, Rötungen und Blutungen
reagiert (Gingivitis).
Diese Zucker (kurzkettige Kohlenhydrate) werden von den Bakterien verstoffwechselt und die sich
dabei bildenden Ausscheidungsprodukte der Bakterien greifen die gesunde Zahnsubstanz an.
Je schlechter nun die Mundhygiene ist, desto dicker wird der Belag auf den Zahnoberflächen (auch
Plaque genannt).
Je früher ein Baby in Kontakt mit diesen Bakterien kommt, desto größer ist der Anteil dieser
"gefährlichen" Bakterien an der gesamten bakteriellen Mundflora.
Dies wiederum wirkt sich negativ auf die entstehenden Milchzähne des Kindes aus, da die Gefahr
der frühzeitigen Entstehung einer Karies zunimmt.
Deshalb sollten sich Frauen mit Kinderwunsch schon vor einer Schwangerschaft in der
Zahnarztpraxis untersuchen lassen, da zu diesem Zeitpunkt eine genaue und ausführliche
Diagnostik, auch in Kombination mit Röntgenaufnahmen, noch möglich ist.
Spätestens jetzt ist eine Behandlung evtl. festgestellter kariöser Zähne geboten.
Zum Schutz des werdenden Lebens ist das Röntgen bei bereits bestehender Schwangerschaft
nicht möglich bzw. nur in Notfällen gerechtfertigt.
Eine intensive präventive Betreuung ist gerade in der Schwangerschaft sehr wichtig, da zusätzlich
bedingt durch den veränderten Hormonhaushalt der werdenden Mutter das Zahnfleisch viel
empfindlicher reagiert und sich noch leichter entzünden kann.
So sorgt die regelmäßige Professionelle Zahnreinigung dafür, dass die Anzahl krankmachender
Keime in der Mundhöhle der Mutter reduziert wird, wodurch auch das Risiko der Keimübertragung
auf das Kind minimiert ist.
Damit ist ein wichtiger Grundstein gelegt, um sowohl das Milchgebiss des Neugeborenen als auch
die später durchbrechenden bleibenden Zähne ein Leben lang gesund zu erhalten.

 

 

Prophylaxe für Kinder und Jugendliche

 

 

 

 

Prophylaxe für Erwachsene





 

 

Mikrobiologische Untersuchung

Prophylaxe für Schwangere