Zahnerhaltung ein Leben lang – moderne Zahnheilkunde macht es möglich

Zahnfleischerkrankungen

Gemeinhin werden alle Erkrankungen, die mit dem Zahnfleisch in Verbindung stehen, als Zahnfleischerkrankungen bezeichnet.

 

Die Zahnmedizin unterscheidet aber zwischen der

 

Gingivitis, der Entzündung des Zahnfleisches

 

und der

 

Parodontitis, der Entzündung des Zahhalteapparates bzw. des Zahnbettes.

 

Viele Menschen leiden an einer chronischen Zahnfleisch- und Zahnbetterkrankung (Parodontitis), ohne es zu wissen. Langfristig kann Parodontitis zu einer Zahnlockerung bis hin zum vollkommenen Verlust des Zahnes führen.

Nach dem 45. Lebensjahr ist die Parodontitis die häufigste Ursache für den Verlust von Zähnen. ...

 

Sie interessiert der gesamte Artikel der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK)?

Hier können Sie den Artikel als PDF-Dokument direkt downloaden (ca. 110 kB):